GENOhub steht für agile Innovationsarbeit innerhalb der Genossenschaftlichen FinanzGruppe. Dazu gehören der GENOhackathon, der seit 2016 bereits sechsmal stattfand, sowie das GENOlab, in dem virtuell und dezentral Prototypen weiterentwickelt und verprobt werden können.

Der GENOhackathon

"Was einer nicht schafft, das schaffen viele."

Der GENOhackathon ist eine gemeinsame Initiative der ADG, der DZ BANK Gruppe, der Fiducia & GAD IT AG und des BVR. Fachexperten und Entwickler aus diesen Organisationen und von Volksbanken Raiffeisenbanken entwickeln aus ihren Ideen digitale Prototypen. Am Ende der 2,5 Tage präsentieren die Teilnehmer ihre Prototypen vor einer hochrangigen Jury. Die Sieger validieren ihre Ideen im nächsten Schritt in der Innovationswerkstatt der ADG.

 

Konzept des GENOhackathon

Der 7. GENOhackathon findet vom 30. Juni bis zum 2. Juli 2020 in Düsseldorf mit einigen wichtigen Neuerungen statt. Ziel der Weiterentwicklung ist es, gemeinsam noch fokussierter an Ideen zu strategisch relevanten Themen der Genossenschaftlichen FinanzGruppe zu arbeiten.

Der 7. GENOhackathon beginnt in:

205Tagen
15Stunden
15Minuten
51Sekunden

MODERNE INNOVATIONSMETHODEN

Die Teilnehmer profitieren von der Anwendung agiler Methoden wie Business Model Canvas, Value Proposition, Rapid Prototyping und Pitch-Training.

INNOVATIONSWERKSTATT GEWINNEN

Mitglieder prämierter Teams des GENOhackathons arbeiten im Zuge der Innovationswerkstatt ihre Prototypen weiter aus.

CHANCE AUF PLATZ IM GENOLAB

Ein Siegerteam des GENOhackathons erhält nach der Innovationswerkstatt die Chance, sich für den Einzug in das GENOlab zu qualifizieren und dort, unterstützt von Innovationsexperten und Entwicklern, einen umsetzungsfähigen Prototypen zu entwickeln.

BVR Logo