GENOhub steht für agile Innovationsarbeit innerhalb der Genossenschaftlichen FinanzGruppe. Dazu gehören der GENOhackathon, der seit 2016 bereits viermal stattfand. Nun ist mit dem virtuellen und dezentralen GENOlab ein weiteres Format für die Entwicklung und Verprobung von Prototypen eingerichtet worden. …

Der GENOhackathon

"Was einer nicht schafft, das schaffen viele."

Der GENOhackathon ist eine gemeinsame Initiative der ADG, der DZ BANK Gruppe, der Fiducia & GAD IT AG und des BVR. Fachexperten und Entwickler aus diesen Organisationen und von Volksbanken Raiffeisenbanken entwickeln aus ihren Ideen digitale Prototypen. Am Ende der 2,5 Tage präsentieren die Teilnehmer ihre Prototypen vor einer hochrangigen Jury. Die Sieger validieren ihre Ideen im nächsten Schritt in der Innovationswerkstatt der ADG.

Der nächste GENOhackathon beginnt in

87Tagen
12Stunden
13Minuten
26Sekunden
Tag 1 / Montag, 17.06.2019

GENOhackathon

Der Start erfolgt pünktlich um 11:00 Uhr mit den Infos zum Ablauf und direkt im Anschluss mit dem Ideenpitch. Seid bitte etwas früher da und schreibt eure Ideen schon vor dem Beginn auf ein Flipchart (nicht mehr als eine Seite). Den Flipchart am besten direkt mitbringen, Material ist auch vor Ort.

ABLAUF

09:30Eintreffen der Teilnehmer
10:30Begrüßung und Infos
10:45Ideen-Pitch, Vorpitch inkl. Abstimmung
12:15Ideenauswahl
12:30          Gruppenbildung
13:00          Mittagessen
14:00          Arbeiten in den Teams
Tag 2 / Dienstag, 18.06.2019

GENOhackathon

An Tag zwei des GENOhackathons geht es vorrangig um die agile Umsetzung der verschiedenen Ideen in den Teams. Die ADG bietet den Teilnehmern zusätzlich verschiedene Workshops an, die helfen, den Prototypen vor der Jury gut vorzustellen und zu „verkaufen“.

ABLAUF

09:00 – 19:00Hackathon
dazwischenBreak-Out-Sessions zu diversen Themen
Tag 3 / Mittwoch, 19.06.2019

GENOhackathon

Nach zweieinhalb intensiven Tagen endet der GENOhackathon mit der Vorstellung der Prototypen und einer kurzen Erläuterung des Geschäftsmodells vor einer hochkarätigen Jury. Jedes Team hat für die Vorstellung der Idee sechs Minuten Zeit.

ABLAUF

09:00 – 14:00Hackathon
14:00 – 16:30Ergebnis-Pitch
16:30 – 17:00Abstimmung der Jury
17:00 – 18:00Preisverleihung und Abschluss

MODERNE INNOVATIONSMETHODEN

Die Teilnehmer profitieren von der Anwendung agiler Methoden wie Business Model Canvas, Value Proposition, Rapid Prototyping und Pitch-Training.

INNOVATIONSWERKSTATT GEWINNEN

Mitglieder prämierter Teams des GENOhackathons arbeiten im Zuge der Innovationswerkstatt ihre Prototypen weiter aus.

CHANCE AUF PLATZ IM GENOLAB

Ein Siegerteam des GENOhackathons erhält nach der Innovationswerkstatt die Chance, sich für den Einzug in das GENOlab zu qualifizieren und dort, unterstützt von Innovationsexperten und Entwicklern, einen umsetzungsfähigen Prototypen zu entwickeln.

TechQuartier, Platz der Einheit 2, 60327 Frankfurt am Main
2 Tage

Innovationswerkstatt

Im Rahmen der Innovationswerkstatt bei der ADG auf Schloss Montabaur können die Siegerteams ihre Ideen weiter validieren. Im Fokus steht dabei die Problemvalidierung mit potentiellen Kunden. Die Teams werden in den 2 Tagen von erfahrenen Innovationsexperten begleitet und lernen neue Methoden für ihren Arbeitsalltag kennen. Mit der erfolgreichen Problemvalidierung ist ein weiterer Schritt auf dem Weg zum GENOlab vollzogen.

ABLAUF

Den genauen Ablauf gibt es ein paar Wochen vor Beginn der Innovationswerkstatt.
3 Monate

GENOlab

Im virtuellen, dezentralen GENOlab werden in dreimonatigen Durchgängen Prototypen entwickelt und verprobt. Das GENOhub-Team, bestehend aus Vertretern der ADG, der DZ BANK Gruppe und der Fiducia & GAD IT AG, entscheidet über die Aufnahme eines Teams in das GENOlab. Für die Aufnahme in das GENOlab sind neben dem Erfolg beim GENOhackathon und der erfolgreichen Problem-Validierung in der Innovationswerkstatt, weitere Kriterien entscheidend: Dies sind Lösungs-Validierung, Kunden- und Geschäftsnutzen (Markt-Validierung), Umsetzbarkeit, genossenschaftliche Idee, Innovationsgrad, sowie Reifegrad und Team. Das Team, das in das GENOlab einzieht, erhält eine zertifizierte Ausbildung zum Innovationsexperten.

Key Facts

Zertifizierung zum Innovationsmanager für den / die Product Owner
Arbeit mit agiler Prototyping-Methodik
Übergabefähiger Prototyp inklusive Business Case / Umsetzungsplan
Unterstützung durch ein (virtuelles) Innovations-Team

 

 

Location

TechQuartier
Platz der Einheit 2
60327 Frankfurt am Main

 

 

 

Unterkünfte

coming soon!

 

 

Jury 2018

coming soon!

 

 

Eure Mentoren

Carsten Rhinow, Boris Janek, Anna Müller
ADG

Patrick Steiner, Christian Schmitz, Franz Welter
DZ BANK Gruppe

Dr. Martina Faust, Michael Luks
Fiducia & GAD IT AG

Lene Tolksdorf
BVR

BVR Logo